Deutsch-Baltische Konferenz 2019

Vom 02. bis 04. Juli veranstaltet die Deutschbaltische Studienstiftung in Riga die Deutsch-Baltische Konferenz 2019 unter dem Titel „Brücken bauen – Europas Zukunft mitgestalten“. Ziel dieser vom Auswärtigen Amt geförderten Konferenz ist es, die unterschiedlichen Akteure, Förderer und Multiplikatoren des Jugend- und Studentenaustauschs zwischen den baltischen Staaten und Deutschland in ihrer Vielfalt zu vernetzen und so diesen Austausch im Sinne der Förderung von interkultureller Kompetenz, Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechten zu stärken.

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen wird hier um eine Anmeldung gebeten.

Die Deutschbaltische Studienstiftung setzt sich für Austausch und Verständigung zwischen jungen Erwachsenen aus Deutschland, den baltischen Staaten und Russland auf den Grundlagen von Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechten ein. Dazu veranstaltet sie Seminare und Kongresse, vermittelt Praktika, vergibt Stipendien und fördert die Vernetzung ihrer Stipendiaten und Teilnehmer durch ihre Alumni-Arbeit. Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschichte will sich die Stiftung zum Deutsch-Baltischen Jugendwerk („DBJW“) weiterentwickeln.